Modellbahn



Platz ist in der kleinsten Hütte

Nun gut so klein ist der VT171 nun nicht. Ende 2003 habe ich mich endgültig dazu durchgerungen meine Modellbahn zu digitalisieren. Die Vorteile, nur ein Stromkreis und trotzdem unabhängiges Fahren, waren die ersten Gründe. Licht im Stand und die Aussicht auf Sound machten das Maß voll. Im Internet gibt zur Digitalisierung viele interessante Beiträge. Der Beitrag VT171 mit Sound hat mich sehr gefesselt. Sound im Beiwagen, bei soviel Platz? Nein! Da der PMT-Antrieb mit der Bodenplatte verschraubt wird, braucht man auch nur noch diese. Dies schafft schon mal den seitlichen Durchblick und zusätzlichen Platz. Vor den Stirnfenstern sind die dicken Stege für den Kupplungsdraht, Die habe ich auch gleich "geopfert". Auf Grund des schlanken Motors passt der Decoder neben den Motor, somit ist wie auf dem Bild zusehen noch vorn und hinten reichlich Platz für den Soundgenerator und den Lautsprecher. Die Kühlung für den Soundgenerator ist nahe zu perfekt. Ich kann nur mit dem Triebwagen fahren und habe trotzdem Sound und zu guter Letzt, wie auf den zweiten Bild zu sehen ist immer noch den Durchblick. Chick! in den nächsten Tagen werden ich den Triebwagen noch mit Licht ausstatten.

Home
Eisenbahn
Urlaub
Patrick
Hochzeit

Bilder
SKL25
VT171 mit Sound
Schöneweide 2006